MR>Ist zufaellig ;) irgendjemand von euch Systemadministrator? Mich

Ja, ich.

MR>wuerde naemlich interessieren, was deren GENAUE Aufgabe ist. Man hoert

Ach Du liebe Zeit. Das kann man gerade nicht genau definieren.
Als Systemadministrator bist Du der, der Hardware und Software installiert/ deinstalliert, und konfiguriert, Updates reinspielt, User einrichtet, deren vergessene Passwoerter freischaltet, Ihnen Plattenplatz zuweist und auf die Finger klopft wenn Sie Mist machen, Netzwerkverbindungen einrichtet, ueberwacht, Backups durchfuehrt, Stoerungen analysiert und beseitigt etc.

MR>immer solche oberflaechlichen Beschreibungen wie Verwaltung bla bla
MR>bla usw... Deshalb wuerde ich gerne die Antwort auf diese Frage mal
MR>von einem Experten hoeren, der PRAKTISCHE Erfahrungen auf diesem
MR>Gebiet hat.

Eigentlich bist Du der der im Zweifelsfall die ganze Arbeit mit dem System hat und von den Benutzern schief angesehen wird weil man Ihre Freiheiten ja so sehr beschneidet und die Maschine Ihnen doch locker noch dieses oder jenes bieten koennte.

Als Systemadministrator bist Du fuer den gesamten Betrieb zustaendig. Steht die Maschine weill Du Mist gebaut hast, kann es sehr schnell teuer fuer die Firma werden.

Beispiel: Maschine steht weil ein Konfigurationsfehler den Usern versehentlich Loeschzugriff auf ein Systemverzeichnis gewaehrt hat. Nach Murphy wird einer in das Loch treten. Es dauert 2 Stunden bis die Maschine wieder laeuft, bei einem angesetzten internen Verrechnungssatz von DM100,- pro Mitarbeiter und beispielsweise 50 Mitarbeitern kostet die Firma der Ausfall alleine DM 10.000,- nicht eingerichtet Folgekosten.


Origin by: Bernd Laengerich (Bernd_Laengerich@HL.maus.de)